icon-kununu
Logo

KMG Klinikum Güstrow GmbH

Friedrich-Trendelenburg-Allee 1
18273 Güstrow

Telefon: +49 38 43 - 3 40
Telefax: +49 38 43 - 34 33 60

guestrow@kmg-kliniken.de

 

 

In den letzten 20 Jahren hat es bei der Suche nach Möglichkeiten der Hörverbesserung revolutionäre Entwicklungen gegeben, die Patienten mit Hörstörungen jedweder Genese die Möglichkeiten geben, wieder in die Hörwelt einzutreten.

 

In der HNO-Klinik des KMG Klinikums Güstrow haben Patienten jedes Alters die Möglichkeit, sich auf Überweisung von einem niedergelassenen HNO-Arzt untersuchen und beraten zu lassen. Schwerpunkte der klinischen Tätigkeit auf dem Gebiet der Ohrenheilkunde sind die Behandlung entzündlicher Ohrerkrankungen und die Hörverbesserung (Tympanoplastik, Stapeschirurgie, aktive und passive Mittelohrimplantate, Cochlea Implantat). Durch die enge Kooperation der Klinik mit dem Frühförderzentrum, dem Cochlea-Implant-Centrum in Güstrow, mit niedergleassenen HNO- und Kinderärzten, Akustikern, Pädaudiologen und Logopäden gelingt die optimale Versorgung von Schwerhörigen am KMG Klinikum Güstrow.


Ein weiterer klinischer Schwerpunkt am KMG Klinikum ist die Diagnostik und Therapie von gut- und bösartigen Erkrankungen im HNO-Gebiet. Für die Behandlung stehen moderne Operationsgeräte zur Verfügung. Nach Tumoroperationen (wie zum Beispiel Kehlkopftotalentfernung) erfolgt die Rehabilitation in Fachkliniken unter anderem auch innerhalb der KMG-Gruppe.


Neben einer Vielzahl von HNO-Standardoperationen - wie Nasenscheidewand- und Nasennebenhöhlenoperationen und Entfernen von Rachen- und Gaumenmandeln - werden auch Akutoperationen nach Verletzungen im Gesichtsbereich durchgeführt.