Logo

Schule für Operationstechnische Assistenten (OTA)

Friedrich-Trendelenburg-Allee 1
18273 Güstrow

 

Telefon: +49 38 43 - 34 33 82
Telefax: +49 38 43 - 34 30 82
schule-guestrow@kmg-kliniken.de

Die Ausbildung zum Operationstechnischen Assistenten an der OTA Schule der KMG Klinikum Güstrow GmbH verfolgt das Ziel, die vielfältigen Aufgaben im Operationsdienst und den einzelnen Funktionsbereichen eines Krankenhauses zu erlernen. Sie bietet neue Perspektiven - sowohl für Interessierte ohne bisherige Ausbildung, als auch für medizinisch Vorgebildete.

 

Die OTA Ausbildung setzt zukunftsweisende praxisrelevante Schwerpunkte, deren Lehrinhalte in theoretischen und berufspraktischen Unterricht mit umfangreichen Praktika gegliedert sind. Die enge Anbindung an kooperierende Krankenhäuser sowie der sehr hohe Anteil an praktischer Ausbildung schafft Transparenz und für die OTA-Schüler Fachkompetenz, was letztendlich zu neuen Standards im OP führen kann und dem Wohl der Patienten dient. Die Praxis im OP-Saal erfolgt im Rotationsverfahren in allen kooperierenden Krankenhäusern.

 

Der Bedarf an Fachpersonal für den Operationsbereich ist in ganz Deutschland schon seit Jahren zweifelsohne sehr groß, sonst hätten auch nicht wegen entsprechendem Personalmangel Operationen verschoben werden oder Operationsabteilungen schließen müssen. Im Rahmen der Europäischen Union liegen auch hier internationale Erfahrungen vor, da in den Nachbarländern wie in Holland und in der Schweiz dieser Beruf seit über 20 Jahren etabliert ist. Die Prognosen zum Personalbedarf mit entsprechender Qualifizierung zum Operationsdienst werden von 42% aller Krankenhäuser bestätigt.

 

Der Ausbildungsgang zum/zur OTA wurde ins Leben gerufen, um den in vielen OPs, endoskopischen Einheiten und ambulanten OPs herrschenden Personalmangel auszugleichen.

 

Rückhalt erfährt die Schule durch die KMG Kliniken, die in mehreren Bundesländern in den Bereichen Akutversorgung, Rehabilitation, Aus- und Weiterbildung und Gesundheitstourismus agieren, Seniorenpflegeeinrichtungen und ambulante Pflegedienste unterhalten sowie die für den gesamten Bereich notwendigen Serviceunternehmen. Die KMG Bildungsakademie pflegt und organisiert auch den Bereich der Fort- und Weiterbildung für Pflegeberufe.

 

       Facebook