Aufnahme
  • zurück

Aufnahme

Bevor sich ein Interessent für einen Heimaufenthalt in einer unserer Residenzen entschlossen hat, müssen noch einige Formalitäten erfüllt werden:

Ein Antrag auf vollstationäre Pflege in Seniorenheimen muss bei der Pflegekasse gestellt werden. Eine Aufnahme kann nur erfolgen, wenn eine Kostenzusage der jeweiligen Pflegekasse spätestens am Einzugstag des neuen Bewohners vorliegt. Sofern das eigene Einkommen für den notwendigen Eigenanteil nicht ausreicht, muss vor der Aufnahme außerdem die Zusage der Kostenübernahme durch den Sozialhilfeträger bei uns nachgewiesen werden. Bitte denken Sie daran, uns den letzten Rentenbescheid einzureichen.

Die Unterlagen sind bis zum Einzug ausgefüllt und unterschrieben zu überreichen.

Zu den Unterlagen gehören

  • Anmeldung zur Heimaufnahme
  • Ärztlicher Fragebogen
  • Ärztliches Zeugnis zur Heimaufnahme
  • Biographiebogen
  • Regelung im Todesfall
  • Einzugsermächtigung
  • Einverständniserklärung Fotodokumentation
  • Einverständniserklärung zur Verwaltung des Taschengeldes

Folgende Unterlagen sind darüber hinaus am Einzugstag mitzubringen

  • Personalausweis
  • Krankenversicherungskarte (Adressenänderung der Krankenkasse mitteilen)
  • Zuzahlungsbefreiung von der Krankenkasse (wenn vorhanden)
  • Bescheinigung über den individuellen Pflegegrad
  • Taschengeld für Medikamente, Kosmetika, Friseur und Fußpflege

Bei Einzug muß der Heimbewohner eine private Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben.

Weiterhin ist zu beachten

  • Ist der Einzug nicht am Ersten eines Monats, muss ggf. das Inkontinenzmaterial für den Restmonat mitgebracht werden.
  • Steht Ihnen ein Betreuer zur Seite, bitten wir um eine Kopie des Betreuungsausweises und des Betreuungsumfanges.
  • Für den Fall, dass die ehemalige Wohnung erhalten bleiben soll: Welcher Standort soll künftig Haupt- bzw. Nebenwohnung sein? (Soll die Hauptwohnung abgemeldet und hier neu angemeldet werden?)
  • Den Heimvertrag bekommen neue Bewohner innerhalb der ersten 2 Wochen nach Einzug.

Weitere Informationen zur Aufnahme erhalten Sie in unseren Einrichtungen, die auf der rechten Seite aufgeführt sind oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

KMG Seniorenpflege

Ansprechpartner

Sigrun Merten neu neuGeschäftsführerin
Sigrun Merten

 

 

 

Janet-Preis-websiteStellv. Geschäftsführerin

Janet Preis

 

Sekretariat
Jens Kleinschmidt

Telefon: +49 33 95 - 68 37 04
Telefax: +49 33 95 - 68 37 00

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

KMG Seniorenheime GmbH

Perleberger Straße 2
16928 Pritzwalk

 

Telefon: +49 33 95-  68 30
Telefax: +49 33 95 - 68 37 00
seniorenheime@kmg-kliniken.de