Profil
  • zurück

KMG Klinikum Güstrow

Dieses moderne Krankenhaus gehört seit Ende 2004 zu den KMG Kliniken. Seitdem sind die Patientenzahlen deutlich gestiegen. Die Einrichtung wurde zu einem wichtigen Schwerpunkt der medizinischen Versorgung in Mecklenburg. Darüber hinaus erfüllt dieses Schwerpunkt-Krankenhaus auch die wichtige Funktion eines Akademischen Lehrkrankenhauses der Universität Rostock.

 

Auf über 125 Jahre Erfahrung in der Krankenversorgung und Ausbildung kann diese Klinik zurückblicken. Heute stellt sie sich auch architektonisch als sehr anspruchsvoll dar. Mit hoch qualifizierten Mitarbeitern hat das KMG Klinikum Güstrow das Leistungsspektrum differenziert ausgebaut. Es bietet eine umfassende und optimale Patientenversorgung bei kurzer Verweildauer. Eine moderne technische Ausstattung gewährleistet viele schonende Untersuchungsverfahren.

 

Hygienemanagement

Bei optimaler medizinischer Versorgung unserer Patienten, spielen die Umsetzung hygienesichernder Maßnahmen eine sehr große Rolle. Hygiene ist nicht eine Sache von Zeit, sondern eine Sache des Bewusstseins eines jeden Mitarbeiters unserer Kliniken, der seinen Dienst am Patienten ausführt.  Daraus resultiert die Umsetzung aller möglichen Maßnahmen dienen der Infektionsprävention.

 

Um das zu gewährleisten arbeitet in unseren Kliniken ein speziell ausgebildetes Hygieneteam, bestehend aus Hygienefachkräften, ausgebildeten hygienebeauftragten Ärzten, hygienebeauftragte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf jeder Abteilung in der Pflege und ein beratender Facharzt für Krankenhaushygiene.

 

Team

  • Dorothea Fischer, Hygienefachkraft
  • Katrin Denstorf, Hygienefachkraft
  • Franka Writschan, Hygienefachkraft
  • Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Andreas Podbielski, beratender Krankenhaushygieniker, Facharzt für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene

 

Organisation der Hygiene

  • regelmäßige Tagungen der Hygienekommission
  • Erstellen und aktualisieren von Regelwerken in der Hygiene wie z. B. Hygienepläne,        erstellen standardisierter Leitfäden zu hygienerelevanten Arbeitsabläufen
  • regelmäßige Hygienebegehungen aller Bereiche
  • umfangreiche Hygieneschulung der Mitarbeiter
  • Beratung von Patienten und Angehörigen zu Hygienemaßnahmen bei speziellen Infektionskrankheiten
  • Erfassung und  Bewertung von nosokomialen Infektionen
  • Erfassung und Bewertung von Leitresistenzen
  • Aufdecken von Infektionsketten in Rahmen eines etablierten Ausbruchmanagements
  • Beobachtungsstudien und Auswertung zu aktuellen Hygienethemen wie z. B. Händehygiene
  • Hygienetage in den Kliniken und in der Bildungsakademie
  • Hygienische Betreuung der medizinischen Versorgungszentren der KMG Kliniken
  • Regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen für Hygienefachpersonal
  • Mitgliedschaft an regionalen MRE (Multi-Resistente-Erreger) - Netzwerken
  • Regelmäßige mikrobiologische Umgebungsuntersuchungen
  • Beratung zu Hygiene-relevanten Anforderungen bei Baumaßnahmen
  • Enge Zusammenarbeit mit allen Fachbereichen in den Kliniken

 

Infektionserfassung


Die KMG Kliniken stellen sich dem nationalen Vergleich bei  der Erfassung und Bewertung von nosokomialen Infektionen. Berechnet werden die Daten im Nationalen Referenzzentrum für Surveillance. Die Auswertung und ggf. daraus resultierende Präventiosmaßnahmen, werden in der Hygienekommission und in der Klinikleitung verabschiedet.
Welche nosokomialen Infektionen erfasst werden, finden Sie unter KISS Module.

 

KISS Module

 

ITS / MRE – KISS:

  • Erfassung und Bewertung nosokomialer Pneumonien, nosokomialer Harnwegsinfektionen und nosokomialer Septikämien auf Intensivstation

MRSA KISS:

  • Erfassung und Bewertung von im Krankenhaus erworbenen Infektionen bzw. Kolonisationen mit Methicillin resistenten Staphylokokkus aureus Stämmen unter Etablierung eines Aufnahmescreenings von risikobehafteten Patienten im Rahmen eines Umfangreichen MRSA Managements

Hand KISS:

  • Erfassung des gesamten Jahresverbrauches an Händedesinfektionsmittel pro Abteilung (Nachvollziehbarkeit der Händedesinfektionen der Mitarbeiter)

Ausbildung

Das KMG Klinikum Güstrow bildet derzeit über 200 junge Frauen und Männer in den Bereichen Krankenpflege, Krankenpflegehilfe, Physiotherapie und Operationstechnische Assistenten aus.

Klinikum Güstrow auf einen Blick

Ansprechpartner

KlinikgeschäftsführerinElfriede Piletzki neu neu
Elfriede Piletzki

 

Sekretariat
Sandra Evers

Telefon: +49 38 43 - 34 30 01
Telefax: +49 38 43 - 34 30 02

 

Ärztlicher DirektorKaiser Rolf vor KMG Hintergrund klein
Dr. med. Rolf Kaiser

Telefon: +49 38 43 - 34 19 50

 

 

Pflegedienstleitung
Gabriele Pätow

Telefon +49 38 43 - 34 10 00

Fakten

Fachabteilungen: 14
Betten: 490 (inkl. 40 tagesklinische Plätze)

Qualitätsberichte

qb-2010

 

qb-2008

Zertifikate

Chest Pain Unit DGK-Zertifiziert

01 CPU Logo 10cm cmyk

Partner der PKV

02 PKV Logo

Zertifiziertes Regionales Traumazentrum

03 Traumazentrum Groß

Ausgezeichnet für Kinder

04 Ausgezeichnet für Kinder 2014-2014

Stroke Unit

05 Stroke Unit 

Zertifiziertes EndoProthetikZentrum
EPZ Logo
Zertifiziertes Hernienzentrum

Hernienzentrum Gue

Qualitätsgesicherte Hernienchirurgie

06 DHG Siegel farbig 

Internationale Qualitätssicherung Kolon- / Rektum - Karzinome (Primärtumor)
Qualitätssicherung Magenkarzinom, Kardiakarzinom, Gastrointestinale Stromatumoren (Primärtumor)

Babygalerie

babygalerie

KMG Klinikum Güstrow GmbH

Friedrich-Trendelenburg-Allee 1
18273 Güstrow

 

Telefon: +49 38 43 - 3 40
Telefax: +49 38 43 - 34 33 60

guestrow@kmg-kliniken.de